Förderverein Kurt-Jahn-Anlage e.V. übergibt als Spende im Wert von 35.000 Euro ein behindertengerechtes Fahrzeug

18.02.2015

Stadträtin Barbara Akdeniz: "Praktischer Beitrag zur Teilhabe von Menschen mit Handicap"


Den Menschen mit Behinderungen der Wohneinrichtung „Kurt-Jahn-Anlage“ des Eigenbetriebes Darmstädter Werkstätten und Wohneinrichtungen der Wissenschaftsstadt Darmstadt steht ab sofort ein neues behindertengerechtes Fahrzeug zur Verfügung. Der  Förderverein Kurt-Jahn-Anlage e.V. übergab die Sachspende im Wert von 35.000 Euro am Dienstag (17.) in Anwesenheit von Stadträtin Barbara Akdeniz an die Bewohnerinnen und Bewohner der Kurt-Jahn-Anlage. Das neue Fahrzeug können insgesamt fünf Personen und eine Person im Rollstuhl gemeinsam nutzen.

„Es ist gut zu sehen, wenn Menschen von anderen Menschen Anerkennung und Unterstützung erfahren. Der Förderverein Kurt-Jahn-Anlage engagiert sich seit drei Jahrzehnten für Erleichterungen und Hilfen im Alltag von Menschen mit Behinderungen. Gerade die vielen Facetten des Themas Mobilität sind für Personen mit Handicap zentral, und das neue Fahrzeug trägt dazu bei, diesen Menschen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. Ich danke allen, die hierzu beigetragen haben“, erläuterte Stadträtin Barbara Akdeniz.
Darmstadts Sozialdezernentin wies zudem auf eine mehrtägige Veranstaltung hin, zu der der Förderverein einen wichtigen Beitrag leistet: „Die Teilhabe von Menschen mit Handicap an zahlreichen Angeboten im Sport und auch bei kulturellen Veranstaltungen möglich zu machen, ist das Ziel aller inklusiven Projekte. Dazu dient auch das erste Darmstädter Kulturfestival ‚Alles inklusiv?!’, im Mai, dort wird es auch einen zweitägigen inklusiven Tanzworkshop  geben, den der Förderverein Kurt-Jahn-Anlage unterstützt“.

Der Förderverein Kurt-Jahn-Anlage wurde am 14. Januar 1985 gegründet und kann in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen feiern. Er hat zurzeit 70 Mitglieder.

Ziel des Vereins ist es, die Bewohnerinnen und Bewohner der Wohneinrichtung über die bestehenden Maßnahmen hinaus zu fördern. Dazu gehören etwa die Beschaffung zusätzlicher heilpädagogischer Mittel oder auch der Ankauf von Geräten und Einrichtungen für den Freizeitbereich. Darüber hinaus unterstützt der Verein aber auch Freizeitmaßnahmen wie etwa Mal- oder Tanzgruppen.

Das neue Fahrzeug bietet auch Platz für eine Person im Rollstuhl
Das neue Fahrzeug bietet auch Platz für eine Person im Rollstuhl

Kalender KONTAKT

Ihre Ansprechpartner in diesem Bereich: