Wissenschaftsstadt Darmstadt investiert Spende der Bürgerstiftung in Tischtennis-Equipment für Darmstädter Werkstätten und Wohneinrichtungen

21.08.2017

Sozialdezernentin Akdeniz: „Dank der Spende kann die Arbeitsbegleitende Maßnahme ‚Tischtennis‘ auf hohem Niveau weitergeführt werden“


Durch eine Spende der Bürgerstiftung Darmstadt, in Höhe von 2000 Euro, hat sich der Eigenbetrieb Darmstädter Werkstätten und Wohneinrichtungen (EDW) ein hochwertiges Tischtennis-Equipment anschaffen können. Die Menschen im EDW freuen sich über eine neue Tischtennisplatte, Schläger, Bälle, Trikots, Trainingshilfen und vieles mehr: „Durch die Anschaffung von neuem Tischtennis-Equipment kann die Arbeitsbegleitende Maßnahme ‚Tischtennis‘ nun auf einem hohen Niveau weitergeführt werden. Dies macht sogar die Teilnahme an regionalen sowie überregionalen Turnieren möglich, macht gleichzeitig Spaß und fördert Gesundheit und Bewegung am Arbeitsplatz“, freut sich Barbara Akdeniz, Sozialdezernentin der Wissenschaftsstadt Darmstadt. „Mein Dank gilt daher der Bürgerstiftung Darmstadt, die diese Anschaffung mit ihrer Spende ermöglicht haben.“

Dr. Markus Hoschek, Vorsitzender der Bürgerstiftung (2. v. links) bei der Spendenübergabe mit Sozialdezernentin, Barbara Akdeniz (4. v. links) und dem Betriebsleiter des Eigenbetriebes EDW, Wolfram Cuntz (3. v. links)
Dr. Markus Hoschek, Vorsitzender der Bürgerstiftung (2. v. links) bei der Spendenübergabe mit Sozialdezernentin, Barbara Akdeniz (4. v. links) und dem Betriebsleiter des Eigenbetriebes EDW, Wolfram Cuntz (3. v. links)
 


„In einer selbstbestimmten Bürgerinnen- und Bürgergesellschaft ist es wichtig, neben der Teilhabe am Arbeitsleben und der beruflichen Bildung, auch die persönlichen Kompetenzen zu stärken“, so Dr. Markus Hoschek, Vorsitzender der Bürgerstiftung Darmstadt.

Die Förderung der Menschen mit Behinderung findet zum größten Teil in Arbeits- und Ausbildungsprozessen statt, aber auch in sogenannten ‚Arbeitsbegleitenden Maßnahmen‘. Das Angebot solcher Maßnahmen gehört zum Aufgabenspektrum der Werkstätten und wird im Rahmen der allgemeinen Finanzierung der Werkstattbeschäftigung durch Leistungsentgelte der Kostenträger oder aus Sozialhilfemitteln sichergestellt. Die Menschen haben die Möglichkeit, während der Arbeitszeit an diesen Arbeitsbegleitenden Maßnahmen teilzunehmen. Je größer die Palette der Angebote ist, umso wahrscheinlicher gelingt es, Menschen bei der Sache zu erreichen, die sie motiviert. Allerdings gibt es finanzielle Grenzen, so dass die Realisierung derartiger Angebote nur über die Generierung zusätzlicher Mittel, etwa Spenden, machbar ist.

Die Bürgerstiftung Darmstadt ist eine Initiative von engagierten Bürgerinnen und Bürgern der Wissenschaftsstadt Darmstadt für Darmstadt und die Region. Sie führt Menschen zusammen, die sich als Zustifterin/Zustifter oder Spenderin/Spender für eine sozial ausgewogene, friedliche, umweltgerechte, kulturell vielfältige und tolerante Bürgergesellschaft einsetzen.


Kalender KONTAKT

Ihre Ansprechpartner in diesem Bereich: